Die Verhandlungen Uber Das Abendmahl Und Die Ubrigen Sakramente Auf Dem Religionsgesprach in Regensburg 1541 Saskia Schultheis

ISBN: 9783525564011

Published: April 13th 2012

Hardcover

231 pages


Description

Die Verhandlungen Uber Das Abendmahl Und Die Ubrigen Sakramente Auf Dem Religionsgesprach in Regensburg 1541  by  Saskia Schultheis

Die Verhandlungen Uber Das Abendmahl Und Die Ubrigen Sakramente Auf Dem Religionsgesprach in Regensburg 1541 by Saskia Schultheis
April 13th 2012 | Hardcover | PDF, EPUB, FB2, DjVu, audiobook, mp3, RTF | 231 pages | ISBN: 9783525564011 | 6.23 Mb

English summary: During the religious colloquy in Ratisbon 1541, theologians of both confessions tried to avoid a schism. Johannes Eck, Johannes Gropper and Julius Pflug (Catholic) and Philipp Melanchthon, Johannes Pistorius and Martin BucerMoreEnglish summary: During the religious colloquy in Ratisbon 1541, theologians of both confessions tried to avoid a schism. Johannes Eck, Johannes Gropper and Julius Pflug (Catholic) and Philipp Melanchthon, Johannes Pistorius and Martin Bucer (Protestant) discussed the articles of the Wormser Book.

Despite considerable effort, the colloquy failed because of the discussion on the eucharist: Cardinal Contarini refused to eliminate the notion transsubstantiatio from the article, which the Protestants refused to accept. He referred to the Lateran Concil of 1215, while the Protestants feared abuses of the sacrament, e.g. the adoration of the sacrament, which they understood to be the consequence of this notion.

Saskia Schultheis examines the reasons for the failure of the colloquy and the theological-historical background of both parties by examining on which points they could share the same perspective and on which points they were not able to find an agreement. German text. German description: Das Religionsgesprach in Regensburg 1541 fand in einer Phase der Reformation statt, in der eine Kirchenspaltung noch vermeidbar erschien. Von April bis Ende Mai 1541 diskutierten die drei altglaubigen Theologen Julius Pflug, Johannes Gropper und Johannes Eck mit den protestantischen Theologen Johannes Pistorius, Philipp Melanchthon und Martin Bucer.

Als Vorlage diente ihnen das Wormser Buch, das sie Artikel fur Artikel besprachen und uberarbeiteten. Saskia Schultheis untersucht vor allem das Gesprach zu den Sakramenten und dabei besonders die Auseinandersetzungen um das Abendmahl, an denen das Gesprach schliesslich scheitert. Einerseits rekonstruiert sie den Gesprachsverlauf, dabei spielen vor allem die fluchtigen Protokollnotizen Julius Pflugs eine Rolle.

Andererseits analysiert und interpretiert sie die ausgetauschten Argumente in systematisch-theologischer Perspektive und fragt danach, welche dogmengeschichtlichen Voraussetzungen beide Parteien teilen bzw. an welchen Punkten sie unterschiedliche Wege beschreiten. Schliesslich untersucht Schultheis auch die sich dem Ende des Religionsgespraches anschliessenden Reaktionen und Vermittlungsversuche aus Kirche und Politik. Sie kommt zu dem Schluss, dass das Beharren des Kardinals Gasparo Contarini auf dem Begriff der Transsubstantiation, den er mit dem IV. Laterankonzil 1215 fur unumganglich halt, einen erheblichen Anteil am Scheitern des Gespraches hatte.

Es sind vor allem die Folgen dieses Begriffes, wie die Anbetung und die Aufbewahrung des Sakraments, die die Protestanten davon abhielen, ihn zu akzeptieren. Trotz der grossen Nahe beider Parteien, finden beide aufgrund ihrer unterschiedlichen Zugange, vor allem zu Fragen der Tradition, dennoch nicht zueinander.



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Die Verhandlungen Uber Das Abendmahl Und Die Ubrigen Sakramente Auf Dem Religionsgesprach in Regensburg 1541":


licatanutrition.com

©2011-2015 | DMCA | Contact us